Die schönsten Bilderbände historischer Orte, Kurzrezension

Hier sollen drei verschiedene Bildbände vorgestellt werden, jeder von ihnen befasst sich mit historischen Orten dieser Erde.

Pompeji

von Alberto C. Carpiceci Verlag.: Bonechi Edizioni il Turismo
Dieses Buch stellt den Ort Pompeji heute und vor 2000 Jahren vor und an Hand von 150 sehr schönen Farbfotos, 36 Rekonstruktionen und Zeichnungen kann man das ursprüngliche Pompeji wunderbar nachempfinden. Auf den ersten Seiten dieses Bildbandes erfahren interessierte Leser und Betrachter interessantes über die Historie von Pompeji, der Entstehung, der Blütezeit und den Tag, der den Tod brachte. Da Pompeji von einer sieben Meter hohen Asche-und Bimssteinschicht begraben lag, blieben Formen und Farben von sehr vielen Bauwerken erhalten und verzaubern den Betrachter. Herrliche Fotos unterstreichen das Geschriebene und wecken die Lust, die Ausgrabungen von Pompeji mit eigenen Augen zu sehen und  Pompeji zu erleben und zu fühlen.

Tunesien

Von Michael Tomkinsons
Für den heutigen Reisenden ist Tunesien kein unentdecktes Land mehr. Aber dieser Bildband zeigt das Land in all seiner Schönheit, seine historischen Zeitzeugen, wie Karthago oder El Djem, er macht den Leser auch mit dem heutigen Tunesien bekannt. Sehr schön sind die vielen Fotos, die einen Einblick in das Leben der Menschen geben. Die Entwicklung des Landes und Begebenheiten des Alltags werden in stimmungsvollen Bildern wieder gegeben. Der Bildband führt den Betrachter durch ganz Tunesien, auf bekannten Reisewegen, aber auch durch Orte und Städte, die abseits der Reiserouten von bekannten Reiseunternehmen liegen. Zum Beispiel findet ein Foto der Ksour-Berge Beachtung, in dem ein Berberdorf abgebildet ist, welches man erst beim zweiten Hinsehen entdeckt. Der Bildband lässt auch Einblicke hinter die Mauern zu, welche dem Touristen verborgen bleiben. Es ist ein Bildband, der Historisches und Alltägliches miteinander verbindet und zum Verstehen der tunesischen Lebensweise beiträgt.

Atlas der Weltwunder

(Wonders of the World) Originalausgabe
Dieser Bildband beschreibt und zeigt faszinierende Bauwerke und Monumente der gesamten Erde. Man findet den “Schiefen Turm von Pisa” genauso wie “Stonehenge” in England. Gaudis “Sagrada Familia” hat in diesem Bildband ebenso ihren Platz die “Golden Gate Bridge” in San Francisco. Mit Hintergrundwissen über die einzelnen Bauwerke werden die wunderbaren Fotografien erklärt und manchmal kommt noch eine kleine Anekdote dazu, die zum Lächeln anregt. Neben den “Pyramiden von Gizeh” und den “Tempeln von Karnak” findet man auch die höchsten Bauwerke der Welt, wie den “C.N. Tower” und den “Empire State Building“. Wer nicht ganz so hoch hinaus möchte, der findet vielleicht die “Scharrbilder von Naza” interessant. Der Bildband ist auf jedem Fall eine sehr interessante Lektüre, nicht nur an Winterabenden, sondern vielleicht auch für den nächsten Urlaub.